Suchen

Recycling von Bildröhren

Recycling von Bildröhren durch Lasertechnik

Was passiert mit einem Fernseher oder PC-Monitor der ausgedient hat? Üblicherweise gehen die alten Geräte zur Aufbereitung an Recyclingbetriebe. Für ein möglichst effektives Recycling ist eine vorherige Trennung der verschiedenen Glassorten notwendig. Mittels Lasertechnik gibt es nun die Möglichkeit der sauberen Trennung der Bildröhren.

Rubrik: Fernseher      Tag: CRT,Laser
Recycling von Bildröhren

Recycling von Bildröhren

Mit Hilfe der Lasertechnik können die verschiedenen Glassorten der Bildröhre für ein optimiertes Recycling sauber getrennt werden.

© Laser-Zentrum-Hannover   Lupe

Was macht man mit dem ausgedienten Fernseher oder PC-Monitor? Im Normalfall gehen die alten Geräte zur Aufbereitung an Recyclingbetriebe. Kunststoffe zum Beispiel werden vom Metall getrennt, aber was macht man mit den alten Bildröhren? Die Schwierigkeit beim Recycling von Bildröhren ist, dass diese aus zwei verschiedenen Glassorten bestehen. Das bleihaltige Rückenteil (Konusglas) und das barium- und strontiumhaltige Schirmglas müssen vor dem Recycling sauber getrennt werden. Und wirklich sauber können Bildröhren nur mit Lasertechnik getrennt werden.

Lasertechnik als Garant für eine saubere Trennung

Das Lasertrennen von Glas hat mehrere Vorteile gegenüber konventionellen Trennverfahren. Zum einen werden durch den hohen Automatisierungsgrad der Laseranlage gesundheitsgefährdende Einflüsse auf den Anlagenbediener ausgeschlossen. Zum anderen ist das Lasertrennen einer Bildröhre 5-mal schneller als andere Glasschneidetechniken.

Um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, entwickelt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) in einem Forschungsprojekt ein neuartiges laserbasiertes Schneidverfahren, mit dem Ziel Bildröhren effizient und emissionsfrei zu trennen. Da die Bildröhre unterschiedliche Geometrien und Glaskompositionen aufweisen, werden hohe Ansprüche an den Prozess gestellt. Die große Menge an ausgemusterten Bildröhren (allein in Deutschland mit ca. 100.000 Tonnen pro Jahr) und die damit gestellten Anforderungen an die Recyclingbetriebe verdeutlichen das Potenzial und Bedarf neuartiger Trennverfahren. Durch die Lasertechnik kann sowohl den gesetzlichen Anforderungen, insbesondere in Bezug auf den Arbeitsschutz, als auch den wirtschaftlichen Belangen der Recyclingbetriebe Rechnung getragen werden.

Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschung (AiF) finanziell unterstützt.


Kommentar abgeben
Wird zusammen mit dem Kommentar angezeigt.
[6-10 Zeichen; a..zA..Z0..9]
 


Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
 


Hier können Sie optional eine Website verlinken.
 




Von:
display-Magazin
Besucher:
Ratings:
13048
1468
Wertung:
2.9
 
Leser Top 10 - geben Sie auch eine Wertung ab!
nicht lesenswert
lesenswert
Danke für Ihre Wertung
TV-Basics

TV-Basics

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf Ihres Fernsehgeräts.

TV-Check

TV-Check

Bestimmen Sie den passenden Bildschirmtyp für Ihr zu Hause.

Abstand zum Fernseher

Abstand zum Fernseher

Ermitteln Sie den optimalen Abstand zu Ihrem Fernsehgerät.

Online-Sehtest

Sehtest

Bestimmen Sie online die korrekte Sehschärfe Ihrer Augen.

Online Quiz

Online Quiz

Kurze Pause? Dann versuchen Sie doch unser neuartiges Online Quiz.

Technologie

Welcher Fernsehtechnologie gehört Ihrer Meinung nach die Zukunft?







Ergebnis
Faserziehturm Faserziehturm

In dem Ofen des Faserziehturms werden bei 2.000 Grad auf der Basis von Quarzglas die neuen ...

Silber-Nanoinseln Silber-Nanoinseln

Silber-Nanoteilchen steigern Lichtausbeute durch verstärken der Fluoreszenzintensität von ...

Analysesoftware MAVI Analysesoftware MAVI

Mikrostruktur eines offenzelligen Aluminiumschaums visualisiert mit der Analysesoftware MAVI. ...

Akkommodative Kunststofflinse Akkommodative Kunststofflinse

Modell einer modernen sogenannten akkommodativen Kunstlinse, die sich auf die Ferne und die Nähe ...

Neueste Artikel

Leser Top 5

BESUCHER TOP 5